Am Anfang stehen nutzlos gewordene Dinge, verschiedenste Materialien, aktuelles Zeitgeschehen und Gedanken die mich beschäftigen. Dazu kommen Inspirationen von historischem Kunsthandwerk und Textilkunst. Ich versuche aus diesen Einflüssen und meinen Gedanken poetische Fäden zu spinnen und daraus einen Teppich, in Form einer Materialcollage, zu weben. Meine Collagen sollen eine spielerische Leichtigkeit ausstrahlen und damit zum Lauschen der Geschichte, die sie erzählen, verführen.

Vita
  • 1964 in Oschatz / Sachsen geboren
  • Malen, Basteln und Nähen seit der Kindheit
  • abgeschlossenes Studium Diplom-Designerin (FH)
  • seit 1995 Ausstellen der Bilder (Einzel- und Gruppenaustellungen in Galerien; Austellungen in öffentlichen Räumen, Arztpraxen und Büros; Kunstmärkte)
  • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kreativbereich; Nähkurse
  • analoges Fotografieren, zum Teil mit Lochbildkameras